Einsatzarchiv

Einsatz: Vehrkersunfall/Fahrzeugabsturz

Am Freitag, den 28.08.2015 um 16:29 Uhr  wurde unsere Feuerwehr mittels Pager zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Erst bei der Anfahrt erhielten wir  über Funk die Information, dass es sich um einen abgestürzten Heumuli  ohne Personenschaden handelt.  Als wir an der Unfallstelle ankamen, sahen wir, dass der Muli in 2 Teile gerissen war. Die Kabine befand sich auf der Straße unterhalb des bewirtschafteten Feldes und der Heuaufleger hing im  darüber liegenden  Wald zwischen den Bäumen. Als wir die Lage erkundet hatten, teilten wir unsere Mannschaften  in 2 Gruppen auf.  Während die einen mit mehreren „Schlupf“ die Fahrerkabine sicherten, wurden die anderen Männer, gesichert, über die steile Böschung zum Heuaufleger abgeseilt. Dort versuchten wir mittels Ratschgurten und diversen Schlupf das Fahrzeug vor dem weiteren Abrutschen zu sichern. Anschließend konnte die Fa. Althaler die zerstörte Fahrerkabine bergen und abtransportieren. Aufgrund der einbrechenden Dunkelheit mussten wir die Bergung des Heuauflegers auf den nächsten Tag verschieben. Die Straße ins Debanttal war während des gesamten Einsatzes gesperrt.  Nach getaner Arbeit konnten wir wieder ins Gerätehaus einrücken.

Daten

Einsatzart
Technischer Einsatz
Einsatzleiter
HBI MEIER Florian
Datum u. Zeit der Alarmierung
28.08.2015 16:32
Alarmierungsart
  • Pager
Mannschaftsstärke
30
eingesetzte Fahrzeuge
  • TANK Nußdorf-Debant
  • LF Nußdorf-Debant
  • MTF Debant
  • RLFA Nußdorf-Debant

Einsatzort