Einsatzarchiv

Einsatz: Brandeinsatz GH Wacht Iselsberg

Um 00:51 Uhr wurden wir mittels Pager zu einem Brand des „Gasthof Wacht“ am Iselsberg alarmiert.

Parallel dazu wurden bereits die Feuerwehren Iselsberg-Stronach, Lienz, Dölsach, Winklern und Reintal alarmiert.
Bei Eintreffen an der Einsatzstelle konnte bereits starke Rauchentwicklung mit Flammenaustritt aus dem gesamten Gebäude festgestellt werden.
So konnten die nun mehr 2 Drehleitern (FF Lienz und FF Flattach) den Löschangriff von außen vornehmen und die Dachhaut öffnen um an die Brandherde zu gelangen.
Einige Kameraden des LF Nußdorf-Debant unterstützten den Einsatz bis zum Brandaus um ca. 09.30 Uhr.

Tank Nußdorf-Debant führte den Löschangriff im Innen- sowie Außenbereich mittels Atemschutz durch.

Die Wasserversorgung für Tank Nußdorf-Debant, Tank Iselsberg sowie Drehleiter Lienz stellte das LF Nußdorf-Debant sicher.

Im Zuge des Einsatzes wurde auch eine Atemschutzsammelstelle eingerichtet, wobei unsere Feuerwehr mit 5 Atemschutztrupps im Einsatz war.

Gegen 02:00 Uhr war der Brand vorerst unter Kontrolle. Während der umfangreichen Nachlöscharbeiten breitete sich das Feuer über die Fassade in das Dach aus und das Brandgeschehen im Inneren des Dachstuhles nahm um kurz vor halb vier rasant zu. Zu dieser Zeit wurde auch kein Atemschutztrupp mehr in den Innenangriff geschickt, da Teile des Gebäudes einzustürzen drohten. In  Absprache mit der Einsatzleitung und der Feuerwehr Nußdorf-Debant wurde die Sirene in Nußdorf-Debant ausgelöst. So stellte der Rüst Nußdorf-Debant einen weiteren Atemschutztrupp zu Verfügung. Das KLF Nußdorf-Debant versorgte den Tank Winklern mit Wasser.

Um die Brandbekämpfung des inzwischen in Vollbrand stehenden Dachstuhles von zwei Seiten vorzunehmen wurde die Feuerwehr Flattach (Mölltal) mit der Teleskopmastbühne nachalarmiert.

Um ca. 06.00 rückte ein Großteil der unserer Mannschaft wieder ins Gerätehaus ein.

Daten

Einsatzart
Brandalarm
Einsatzleiter
OBI Michael Eder - FF Iselsberg
Datum u. Zeit der Alarmierung
07.07.2016 00:51
Alarmierungsart
  • Pager
  • Sirene
Mannschaftsstärke
34
eingesetzte Fahrzeuge
  • TANK Nußdorf-Debant
  • LF Nußdorf-Debant
  • MTF Debant
  • KLFA Nußdorf-Debant
  • RLFA Nußdorf-Debant

Einsatzort